Bergith Worsch


Ausstellungsort: 16

Bergith Worsch . Bildhauerin, 1967 – 2019, Gedenkausstellung

Bergith war eine besondere Frau. Im April 2019 ist sie unerwartet von uns gegangen. Mit dieser Gedenkausstellung, in dieser besinnlichen Zeit und am Ort ihrer Kindheit, würdigen wir still ihr umfangreiches Schaffen.

Wir bitten um Verständnis, dass während der Ausstellung kein Verkauf stattfindet.

Bergith ist am 7. Juli 1967 in Radolfzell am Bodensee zur Welt gekommen. Sie ist in Igls aufgewachsen und hat hier die Volkschule besucht. Nach ihrer Ausbildung zur Bildhauerin und Werbegrafikerin, hat sie sich 1988 selbständig gemacht, um als freischaffende Bildhauerin und Restauratorin zu arbeiten. Ab 2002 nahm Bergith an der Igler Art teil. 2010 hat sie ihr Atelier in Hall i.T., Rosengasse 2, eröffnet. In zahlreichen Ausstellungen hat Bergith ihre Werke und deren Entstehungsprozess der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Hermann Hesse schreibt im November 1957 in einem Brief an Ernst Morgenthaler:
„Zu den Widersprüchen dieses Lebens, […] gehört […] diese Sehnsucht, die uns immer wieder dazu treibt, das Unmögliche anzustreben: die Vergeistigung und Verewigung des Vergänglichen, das Kristallisieren des Flüssigen und Wandelbaren, das Festhalten des Augenblicks.“

Dieser Satz wurde zu Bergith‘s Leitmotiv, und mit ihren Worten ergänzt, damit wir in der Magie des Schönen immer wieder einen Zugang zum Inneren der Welt und ihrem Sinn finden.

Zu ihrer Arbeit und dem Material Holz sagt sie: „Die Meisterschaft in der Bearbeitung von Holz erreicht man erst, wenn man es achtet. Wenn man jede Biegung und Windung im dreidimensionalen Holzraum schätzt und kennt, so wie sich selbst. Holz ist genau so schwer zu beherrschen wie Feuer. Beide sind wild wie die Natur, sie vertragen Herrschaft so schwer wie wir. Holz ist nicht normierbar, ist anarchistisch wie wir…“

Mit dieser Gedenkausstellung richten wir uns, ganz im Sinn von Bergith, an Menschen, die Holz lieben und das Schöne und Ästhetische in der Kunst suchen. Mit einer Auswahl aus über hundert Skulpturen aus ihrem Nachlass, Katalogen und Bildern ihrer Werke, zeigen wir ihr Lebenswerk.

Ausstellungen (Auswahl):

seit 2010 Ausstellungen im Atelier in Hall i. Tirol, Rosengasse 2

2019  Kontor Boutiquehotel, Hall
2017  Neujahrsausstellung Galerie Bertrand Kass, Innsbruck
2016  AK Kunstmarkt, Innsbruck
2016  Stadtarchiv Innsbruck
2015  ImmoReal, Westendorf
              Galerie Tillian, Innsbruck
2013  Tiroler Sparkasse Hall-Kurpark, Hall
2012  Stadtarchiv/Stadtmuseum 255 K. Innsbruck
2010  Andechs Galerie, Innsbruck
2009  Weitblick – Medizin trifft Therapie – trifft Kunst, Innsbruck
2007  Grand Hotel Europa, Innsbruck
              Hofgarten Gewächshaus 9, Innsbruck
              Kleine Galerie, Eröffnungsausstellung, Igls
              ART Innsbruck
2003  Eagles-Galerie Eröffnungsevent, Igls
              Schloss Matzen, Reith i. Alpach
              Internationales Holzbildhauersymposion, Madonna di Campiglio/ Italien
2002  Igler Art (bis 2010)
              Ambiente Makrie, Innsbruck
              Altstadtgalerie, Hall i. Tirol
1998  Andechs Galerie, Innsbruck
1997  Vernissagenacht, Bregenz



Galerie


Ein Klick auf eines der Bilder öffnet alle Bilder der Galerie